Aktuální zprávy

Filip Pešán wird 2020 neuer Nationaltrainer von Tschechien

Bei der gestrigen Pressekonferenz des tschechischen Eishockeyverbandes wurde Filip Pešán, der Sportdirektor von Bílí Tygři Liberec, offiziell zum Cheftrainer der tschechischen Nationalmannschaft ab dem Jahr 2020 ernannt. Gewerkschaftschef Tomáš Král sagte: "Wenn nichts Unerwartetes passiert, wird der neue Nationaltrainer ab dem Jahr 2020 Filip Pesan heißen." Zudem ist Pešán auch Generaldirektor der U20-Nationalmannschaft.

Der derzeitige tschechische Nationaltrainer Miloš Říha hat noch einen Vertrag für eine weitere Spielzeit, welchen der Eishockeyverband auch aufrechterhalten will. Gleichzeitig stimmte der Verband jedoch darin überein, dass Filip Pešán ab 2020 Říha ersetzen soll. "Ich freue mich auf diese Herausforderung, die A-Nationalmannschaft zu leiten. Ich werde die Aufgabe annehmen", sagte Pešán nach seiner Berufung.

Ein großes Stück Arbeit wartet auf Pešán in der kommenden Saison. In seiner neuen Rolle wird er die Aufgabe haben, akademische Programme zu verbessern und Spieler aus den Jugendmannschaften zu integrieren. Zusammen mit dem Trainer der U20-Nationalmannschaft, Václav Varaďa, wird er eine Mannschaft für die Weltmeisterschaft in Ostrava und Třinec zusammenstellen, die zum Jahreswechsel stattfinden wird. Gleichzeitig bleibt er Sportdirektor von Bílí Tygři Liberec. "Die Geschäftsführung von Liberec hat mir erlaubt, Teilzeit im Verein zu arbeiten und unterstützt meine Reisetätigkeiten. Vielen Dank an den Vereinseigentümer, Petr Syrovátko", so der 41-jährige Pešán.

Neben Pešán werden auch andere Trainer der Weißen Tiger in den Jugend-Nationalmannschaften arbeiten. Assistenztrainer der U18 ist jetzt Milan Plodek, der seit mehreren Jahren erfolgreich an der Liberecer-Akademie arbeitet. Richard Lobo wird die gleiche Funktion für die U16 übernehmen. In der letzten Saison errang er mit den Tigern der U16 die Meisterschaft.

Mehr

Unsere Partner

Generlapartner
Generlapartner