Aktuální zprávy

Gibt es gegen kriselnde Olomoucer den sechsten Sieg in Serie?

Olomouc wartet seit langem auf einen Sieg in der Home Credit Arena. Derzeit stecken die Mähren in einer Krise, doch den Weißen Tigern haben sie es schon zweimal in dieser Spielzeit schwer gemacht. Das dritte Aufeinandertreffen folgt heute Abend ab 18:00 Uhr.

Mit drei Siegen schlossen die Weißen Tiger das zurückliegende Jahr ab, mit zwei Erfolgen starteten sie in 2019. Auch die Bilanz auf fremdem Eis, wo Liberec eine Zeit lang leer ausging, verbesserte sich zuletzt deutlich. Der jüngste Shootout-Sieg beim Aufsteiger aus Karlovy Vary war der dritte Auswärtserfolg in Serie. Dabei verkauften sich die Gastgeber abermals sehr teuer und lagen bereits mit 2:0 in Front. "Es ist so typisch für uns, wir kreieren Chancen, aber schießen keine Tore. Würden wir nur 60 % unserer Tormöglichkeiten nutzen, hätten wir vier Teams mehr geschlagen", haderte Energie-Stürmer Vlach mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft. Mit einem stark aufgelegten Roman Will im Tiger-Gehäuse sowie dem Glück, was man als Spitzenmannschaft nun mal zu haben scheint, kamen die Jeschkenstädter zum Ausgleich und schließlich mit der gewissen Kaltschnäuzigkeit noch zu zwei Punkten nach Penaltyschießen. Die Tiger festigten so natürlich ihren sehr komfortablen zweiten Tabellenplatz, mit nunmehr zwölf Punkten Vorsprung auf Rang sieben. Eben dieser Siebtplatzierte ist heute zu Gast in der Home Credit Arena, denn Liberec empfängt den HC Olomouc.

Als die Mähren im September das letzte Mal auf Liberec trafen (3:2 n.P.), starteten sie eine Serie von sechs Siegen in Folge. Dann folgte jedoch eine schwere Krise, denn aus den zurückliegenden acht Partien ergatterten die Hähne nur sechs Punkte. Schaut man auf das bevorstehende Programm der Rot-Weißen, dürfte die zweite Januar-Hälfte im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation ziemlich entscheidend werden. Dann trifft das Team von Trainer-Duo Tomajko/Moták fünfmal in Folge auf Mannschaften, die derzeit in der Tabelle hinter Olomouc rangieren, und ist daher zum Punkten verpflichtet. Vorerst steht jedoch das Duell unter dem Jeschken an. In Liberec haben die Hähne seit sechs Partien nicht mehr gewinnen, aber in dieser Saison den Tigern schon drei Punkte abnehmen können (3:4 n.V., 3:2 n.P.), was sicher Mut macht. "Wir fahren nach Liberec mit der Gewissheit, dass es kein leichtes Spiel werden wird. Sie haben ein großartig Team und spielen oben mit. Doch wir konnten in den ersten beiden Partien Paroli bieten und müssen uns daher definitiv keine Sorgen machen", blickte Olomouc-Stürmer Vilém Burian voraus.

Heute Abend wird Jan Jeník nicht mehr im Trikot der Weißen Tiger auflaufen. Der 18-jährige wechselt für den Rest der Saison in die kanadische Ontario Hockey League zu den Hamilton Bulldogs. Der gebürtige Nymburger, der in dieser Spielzeit zu zehn Einsätzen für Liberec (0+1) kam und 13-mal für das Farmteam aus Benátky nad Jizerou auflief (1+5), weckte das Interesse an ihm auch durch seine jüngste Teilnahme an der U20-WM in Kanada. "Wir wünschen ihm, dass er sich durch ein Engagement in dieser Junioren-Liga seinen Traum erfüllen kann, mal in der NHL einen Vertrag zu unterzeichnen", kommentierte Tiger-Trainer Pešán den Transfer.

HC Olomouc

Grundlegende Informationen zum Gegner

Gründungsjahr: 1955
Vereinsfarben: Rot und Weiß
Webseite: hc-olomouc.cz
Stadion: Zimní stadión Olomouc (Fassungsvermögen 5.500 Zuschauer)
Saison 2017/18: 8. Platz der Hauptrunde, Aus im Play-off Viertelfinale gegen Plzeň (1:4)

Trainerstab

Cheftrainer: Jan Tomajko und Zdeněk Moták
Torwarttrainer: Jan Littner
Mannschaftsleiter: Josef Podlaha

Aktuelle Statistik

Stürmer:
Zbyněk Irgl     20 (14+6)
Jan Knotek      18 (8+10)
Aleš Jergl      14 (7+7)
Verteidiger:
Jiří Ondrušek   12 (7+5)
Jakub Galvas    12 (2+10)
David Škůrek     7 (4+3)
Torhüter:
Branislav Konrád (1477 Minuten) - 2,23 Gegentore pro Spiel/Fangquote 91,83 %
Jan Lukáš (531 Minuten) - 2,71 Gegentore pro Spiel/Fangquote 90,51 %

Ergebnisse der letzten 5 Spiele

30. Spieltag ELH: Mountfield HK vs. Olomouc  1:0
31. Spieltag ELH: Olomouc vs. Vítkovice      2:5
32. Spieltag ELH: Litvínov vs. Olomouc       1:4
33. Spieltag ELH: Olomouc vs Sparta          0:3
42. Spieltag ELH: Brno vs. Olomouc           4:3 n.P.

Bílí Tygri Liberec

Aktuelle Statistik

Stürmer:
Marek Kvapil    45 (17+28)
Libor Hudáček   26 (12+14)
Radan Lenc      25 (11+14)
Verteidiger:
Martin Ševc     15 (5+10)
Ladislav Šmíd   14 (2+12)
Matěj Stříteský  5 (1+4)
Torhüter:
Roman Will (1743 Minuten) – 2,48 Gegentore pro Spiel/Fangquote 91,27 %
Marek Schwarz (199 Minuten) – 2,71 Gegentore pro Spiel/Fangquote 90,43 %

Ergebnisse der letzten 5 Spiele

28. Spieltag ELH: Liberec vs. Pardubice       3:1
29. Spieltag ELH: Chomutov vs. Liberec        2:4
31. Spieltag ELH: Zlín vs. Liberec            2:4
32. Spieltag ELH: Liberec vs. Mladá Boleslav  4:1
33. Spieltag ELH: Karlovy Vary vs. Liberec    2:3 n.P.

Historische Bilanz zwischen beiden Mannschaften in der Hauptrunde der ELH

Bílí Tygri Liberec vs. HC Olomouc
Insgesamt: 18 Spiele
Bilanz: 7 - 2 - 0 - 2 - 7
Tore: 44:32

Mehr

Unsere Partner

Generlapartner
Generlapartner