Aktuální zprávy

Wer zeigt einen kühlen Kopf und gewinnt das Derby?

Erlebt die Home Credit Arena an einem Eishockey-Sonntag ein weiteres Spektakel? Der Rahmen dafür würde passen, denn es ist Derby-Time! Mladá Boleslav gastiert in Liberec und möchte den bisher guten Saisonstart weiter ausbauen, doch die Weißen Tiger werden sich nicht so einfach geschlagen geben. Beide Fanlager werden dem Bully um 16:00 Uhr entgegen fiebern und hoffen auf ein rasantes Spiel.

"Kühler Kopf mit heißem Herzen", so lautet das erste Derby-Motto in der noch jungen Saison. Die Liberecer Home Credit Arena wird dabei sehr gut gefüllt sein. Traditionell ist das Heimderby sehr beliebt. Weniger als eine Woche vor dem Spiel war die Home Credit Arena bereits fast ausverkauft. Der richtige Rahmen für ein emotionales Derby wird demnach vorhanden sein. Mit Blick auf beide Mannschaften sollte neben den Emotionen auch die Klasse auf dem Eis zu sehen sein. Mladá Boleslav sowie Liberec starteten gut in die Saison und wollen sich gleich zu Beginn der Spielzeit im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Liberec-Stürmer Radan Lenc mit ehemaligen Wurzeln in Mladá Boleslav blickte bereits mit Freude und Spannung auf die Partie. "Mladá Boleslav ist ein unangenehmer Gegner - sehr spontan und aggressiv. Sie geben keine Scheibe verloren. Natürlich wollen wir in unserer heimischen Arena gewinnen, um den Saisonstart noch weiter zu verbessern." Selbiges, nämlich den Sieg aus dieser Begegnung mitzunehmen, wollen auch die Jungbunzlauer Löwen. Die Mannschaft hat sich gegenüber der vergangenen Saison, wo man im Play-off Viertelfinale gegen die Weißen Tiger mit 1:4 das Saisonaus verkraften musste, stark verändert. Vor allem in der Defensive wurde Erfahrung verpflichtet. Die Erfahrung trägt neben Marek Hrbas auch den Namen Martin Ševc. Der erfahrene Matador war während seiner Zeit in Liberec eine der Stützen im Defensiv-Verbund der Tiger. An seiner Seite schafften Spieler wie Radim Šimek oder Filip Pyrochta den Schritt nach Nordamerika.

Der ehemalige Kapitän der Weißen Tiger verließ die Jeschkenstadt nicht im Zorn, sondern er wollte einfach näher bei seiner Familie sein. Mit 37 Jahren entschied er einfach etwas kürzer zu treten, um weniger zwischen seinem Heimatort Nymburk und Liberec zu pendeln. „Ich sagte Petr Syrovátka, er solle die Home Credit Arena um 50 Kilometer näher an Nymburk rücken, damit wir uns hätten einigen können. Ich war täglich 160 Kilometer und über zwei Stunden im Auto unterwegs. In meinen vier Jahren in Liberec bin ich über 120.000 Kilometer gefahren. Dabei hat man viele kritische Harakiri Situationen auf den Straßen gesehen. Ich brauchte mehr Zeit für meine Familie“, erklärte Ševc in einem Interview Anfang September. Die Strecke nach Mladá Boleslav ist für ihn nun etwa 30 Kilometer lang. „Um ehrlich zu sein, spielte auch die Champions League eine Rolle. Diese zusätzlichen Spiele wären für mich und meine Familie nicht gut gewesen“, fügte Ševc hinzu. Demnach dürfte die ehemalige #55 der Weißen Tiger freundlich von der Liberecer Fangemeinde empfangen werden. Die Punkte darf er aber in der Stadt unter dem Jeschken lassen!

BK Mladá Boleslav

Grundlegende Informationen zum Gegner

Gründungsjahr: 1908
Vereinsfarben: Grün, Weiß
Webseite: bkboleslav.cz
Stadion: ŠKOENERGO Aréna (Fassungsvermögen 4.200 Zuschauer)
Saison 2018/19: 8. Platz der Hauptrunde, Saisonaus im Viertelfinale gegen Liberec (1:4)

Trainerstab

Chefcoach: Radim Rulík, Pavel Patera
Torwarttrainer: Radek Haas
Konditionstrainer: Ondřej Ježek
Videocoach: Jan Vidner
Mannschaftsleiter: Vladimír Kopecký

Zu- und Abgänge vor der Saison 2019/20

Angaben auf bkboleslav.cz und eliteprospects.com

Aktuelle Statistik

Stürmer:
Lukáš Žejdl      3 (2+1)
Michal Vondrka   2 (2+0)
Oscar Flynn      2 (1+1) 
Verteidiger:
Martin Ševc      2 (0+2)
Ondřej Dlapa     1 (1+0)
Marek Hrbas      1 (0+1)
Torhüter:
Gašper Krošelj (185 Minuten) – 1,30 Gegentore pro Spiel/Fangquote 95,51 %

Ergebnisse der letzten 5 Spiele

Testspiel: Sparta Prag vs. Mladá Boleslav       3:1
Testspiel: Mladá Boleslav vs. Sparta Prag       3:0
1. Spieltag ELH: Mladá Boleslav vs. Pardubice   4:1
2. Spieltag ELH: Olomouc vs. Mladá Boleslav     1:2 n.V.
3. Spieltag ELH: Mladá Boleslav vs. Brno        3:2 n.V. 

Bílí Tygři Liberec

Aktuelle Statistik

Stürmer:
Michal Birner  10 (4+6)
Michal Bulíř    5 (2+3)
Libor Hudáček   3 (2+1)
Verteidiger:
Ladislav Šmíd   4 (0+4)
Ronald Knot     2 (1+1)
Tomáš Hanousek  1 (1+0)

Torhüter:
Justin William Peters (129 Minuten) – 4,65 Gegentore pro Spiel/Fangquote 86,30 %
Marek Schwarz (60 Minuten) – 4,00 Gegentore pro Spiel/Fangquote 77,78 %

Ergebnisse der letzten 5 Spiele

3. Spieltag CHL: Liberec vs. Belfast        6:1
4. Spieltag CHL: Liberec vs. Luleå          4:5 n.V.
1. Spieltag ELH: Mountfield HK vs. Liberec  3:6
2. Spieltag ELH: Liberec vs. Sparta Prag    8:7 n.V.
3. Spieltag ELH: Vítkovice vs. Liberec      4:5 n.P.

Historische Bilanz zwischen beiden Mannschaften in der Hauptrunde der ELH

Bílí Tygri Liberec vs. BK Mladá Boleslav
Insgesamt: 36 Spiele
Bilanz: 20 – 7 – 0 – 0 – 9
Tore: 117:81

Mehr

Unsere Partner

Generlapartner
Generlapartner